Physiotherapie Osteopathie Krankengymnastik Massage

Unsere Leistungen


  • Osteopathie
  • Manuelle Therapie
  • Bobath-Therapie
  • Reflektorische Atemtherapie
  • Lymphdrainage
  • Chiropraktik
  • Aura-Chakra-Massage
  • Physiotherapie
  • Massage
  • Krankengymnastik
  • Dorn Methode

In unserer Praxis hat sich der Praxisinhaber neben der klassischen Physiotherapie auf die Osteopathie spezialisiert. Alle unsere Behandlungen haben das Ziel, gestörte physiologische Funktionen zu normalisieren oder zumindest zu verbessern. Man unterscheidet zwischen passiven und aktiven Techniken. Damit sind unsere Behandlungen eine Alternative und sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen und operativen Therapie.

Die Behandlungsformen

Nach Verordnung Ihres behandelnden Arztes oder nach Ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen wenden wir die für Sie passenden Behandlungsformen an. Unser Ziel ist es, möglichst rasch und vollständig Ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden wieder herzustellen.

Im Folgenden finden Sie Informationen zu den verschiedenen Behandlungsformen.

Therapien Massageliege
Therapien Massageliege
Physio Therapiegerät
Osteopathie

Die Osteopathie ist eine der jüngeren Entwicklungen im Bereich der manuellen Therapie. Sie dient dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen. Dazu benutzt sie eigene Techniken, die mit den Händen ausgeführt werden. Die Osteopathie nimmt jeden Patienten als Individuum wahr und behandelt ihn in seiner Gesamtheit. Sie ist daher eine Form der ganzheitlichen Medizin.

Therapie nach Bobath

Dies ist eine besondere Form der neurophysiologischen Krankengymnastik. Kern der Therapie nach Bobath ist die Unterdrückung krankhafter oder nicht zurückgebildeter Reflexmechanismen. Damit sollen die gesunden Bahnen zwischen Muskeln und Gehirn aktiviert werden.

PNF

Propriozeptive Neuromuskuläre Fascilitation – dies bedeutet Zusammenarbeit von Nerven und Muskulatur. Diese aktive Methode besteht aus definierten Bewegungsmustern, die dreidimensional und diagonal verlaufen. Damit sollen physiologisch-motorische Abläufe wieder hergestellt werden.

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie ist ein uraltes Verfahren, das schon in den Schriften von Hippokrates erwähnt wird. Bei der  manuellen Therapie handelt es sich um eine genaue und ausgefeilte Diagnostik von Funktionsstörungen im Bewegungssystem. Mit Hilfe gezielter Mobilisationen und Manipulationen lassen sich Wirbelsäulen-  und Gelenkserkrankungen, die mit einer  Funktionsstörung im Sinne einer Blockierung einhergehen, therapieren.

Chiropraktik

Die Chiropraktik behandelt erworbene Dysfunktionen der Gelenke. Die Wirbelgelenke sind von ihrer Basis her vom Kreuzbein abhängig. Das Kreuzbein wiederum wird von den beiden Hüftbeinen getragen. Deren Lage zueinander und zur Horizontalfläche, auf der der  Mensch  steht und geht, ist von entscheidender Bedeutung für die menschliche Gesundheit.

Ein grundlegendes Prinzip der modernen Chiropraktik ist, das mechanische Veränderungen muskulo – skelettaler Strukturen, deren Funktion durch neurobiologische Prozesse beeinträchtigt werden können, durch gezielte Behandlung aufgehoben werden.

Lymphdrainage

Sie behandelt  primäre, sekundäre und angeborene Lymphödeme und Lippödeme. Der Therapeut versucht, durch spezielle Massagegriffe entlang der Lymphbahnen den Abfluss der Lymphflüssigkeit zu beschleunigen und somit den Abtransport aus dem Körpergewebe zu fördern. Am Ende einer Lymphdrainage wird eine Kompressionsbehandlung durchgeführt.

Schlingentisch / Extensions-Behandlung

Bei der Schlingentisch-Therapie werden der ganze Körper oder Teile des Körpers in Schlingen gehängt.  Dadurch werden Wirbelsäule und Gelenke entlastet. Sie eignet sich hervorragend zur Kombination mit anderen Therapieformen z. B. mit der manuellen Therapie.

Physikalische Therapie

Der Begriff  „Physikalische Therapie“  beschreibt die Behandlung mit physikalischen Mitteln, z. B. Massage, Wärme und Kälte, Wasser (Hydrotherapie), Elektrotherapie.

Elektro / Ultraschall-Therapie

Durch die Elektrolyse wirkt die Elektro-/Ultraschall-Therapie durchblutungsfördernd, schmerzlindernd, muskelfördernd, bewegungsfördernd, verklebungslösend, anregend, sowie auch entzündungshemmend.

Klassische Massage

Die Massage ist eine der ältesten Therapieformen der Menschheit. Als überwiegend muskuläre Massageform wirkt sie muskelentspannend, schmerzlindernd, durchblutungsfördernd und entstauend auf die behandelten Körperteile.

Fango

Die „Fango-Packung“, ein Schlamm aus vulkanischen Mineralien, wird warm auf die verspannten Körperregionen aufgetragen. Durch die Wärme, die von Schlamm besonders lange gehalten wird, fängt der Körper an zu schwitzen. Das Blut zirkuliert schneller, außerdem nimmt der Körper Mineralstoffe auf. Wir empfehlen eine „Fango-Packung“ in Verbindung mit einer Massagebehandlung.

Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonenmassage ist eine alternative Diagnose- und Heilmethode. Sie basiert auf der Annahme, dass der Fuß in etliche kleine Areale aufgeteilt werden kann, die jeweils durch so Meridiane mit einem Organ verbunden sind. Massiert man den Fußbereich, der mit einem bestimmten Organ in Verbindung steht, so kann das eine positive Auswirkung auf jenes Organ haben – es wird durch die Fußreflexzonenmassage angeregt und gesundheitsfördernd beeinflusst.

Tibetische Rückenmassage

Durch die besonders sanfte Art der Streichungen können bei dieser Ölmassage im Körper Verspannungen und Verhärtungen gelöst werden. Der Effekt ist erfrischend, entspannend und meditativ. Die Gedanken ruhen und es entsteht eine Tiefenentspannung.

Die tibetische Ölmassage ist eine der sanftesten Methoden, um Stress, besonders auf der nervalen Ebene abzubauen und mehr Gelassenheit und Einklang mit allem Lebendigen zu finden.

Cranio-sacrale Therapie

Die cranio-sacrale Therapie ist ein Diagnose- und Therapieverfahren, das von den Osteopathen William Garner Sutherland   und John E. Upledger  erforscht und entwickelt wurde. Ziel der cranio-sacralen Therapie ist es, dem Rhythmus der Rückenmarksflüssigkeit größere Bewegungsfreiheit zu verschaffen. Je voller und weiter diese Bewegung ist, desto besser geht es uns. Dazu werden in allen Strukturen Blockaden aufgespürt und gelöst, die eine tief greifende Regeneration von Körper, Seele und Geist bewirken. Sie ist eine sehr sanfte Therapieform mit breitem Anwendungsgebiet und hoher Wirksamkeit.

Aura-Chakra-Massage

Dies ist eine aus Indien stammende ganzheitliche Behandlung. Sie wirkt harmonisierend und löst verschiedene Arten von energetischen Blockaden auf körperlicher, seelischer, emotionaler und geistiger Ebene.

Krankengymnastik am Gerät

Bei Funktionsstörungen von Knochen, Gelenken oder Muskulatur oder nach längeren Phasen der Unbeweglichkeit und Schonung nach chirurgischen Eingriffen ist es oft nötig, durch gezielte Bewegung und dynamische Belastung die Funktionsfähigkeit wieder herzustellen oder zu verbessern. In unseren Gymnastikräumen stehen für Sie nach modernsten Gesichtspunkten konstruierte Geräte zur Verfügung, an denen Sie unter Anleitung gezielt trainieren können.

Schröpfen

Schröpfen ist eine Methode aus der traditionellen chinesischen Medizin. Beim Schröpfen  wird durch das Aufbringen  von Glasgefäßen, den so genannten Schröpfköpfen, ein Unterdruck an der jeweiligen Hautstelle erzeugt. Als körperliche Reaktion auf das Schröpfen entstehen  eine vermehrte  Durchblutung des Gewebes, eine Stimulierung  des vegetativen Nervensystems und eine Aktivierung des Immunsystems. Typische Anwendungsgebiete für das Schröpfen sind im Allgemeinen Schmerzzustände, Verspannungen, rheumatische Beschwerden und Erkältungen.

Krankengymnastik / Bewegungstherapie

Die Krankengymnastik bildet die Hauptaufgabe der Physiotherapie und umfasst alle Behandlungsmethoden. Durch  Krankengymnastik sollen körperliche Defizite, die für Krankheiten oder Schmerzen verantwortlich sind, gezielt ausgeglichen werden. Das kann zum Beispiel bei Rückenschmerzen eine zu schwache Rückenmuskulatur sein, welche die Wirbelsäule nicht mehr entlastet.

Dornmethode

Die Dornmethode behandelt Erkrankungen des Rückens, der Wirbelsäule und der Gelenke. Auf eine sanfte, einfühlsame aber auch kraftvolle Art werden die verschobenen Wirbel und  Gelenke wieder an ihren idealen Platz zurück geschoben.

Beckenbodengymnastik

Das Trainieren des Beckenbodens stützt die Organe des Unterleibs und stärkt die Bauch-  und Rückenmuskulatur. Eine vorbeugende Kräftigung des Beckenbodens vermindert das Absinken der Unterleibsorgane und Blasenschwäche.

Atemtherapie/Reflektorische Atemtherapie

Sie wird eingesetzt bei Atemwegserkrankungen zur Optimierung der Atmung und zur Bewegung von primären und sekundären Atemorganen. Sie dient auch zur Verbesserung des Abhustens von Sekret und zur Förderung der Atemwahrnehmung und psychischer Entspannung.